Slider

Wir haben Ihren Job


  • Jetzt Job finden

    Wir haben für Sie den passenden Arbeitsplatz. Hier kommen Sie zu unseren aktuellen Stellenangeboten.

Stellenbörse
  • Tipps für Bewerber

    In 4 Schritten zum neuen Job: Hier finden Sie die wichtigsten Informationen, wie Sie Ihr Ziel schnellstmöglich erreichen können.

Für Bewerber
  • Faire Prinzipien

    Unser gemeinnütziges Geschäftsmodell ist einmalig: faire Bedingungen, Equal-Pay, dauerhafte Arbeitsplätze u. v. m.

Unsere Prinzipien
  • Initiativbewerbung

    Sie haben Ihren gewünschten Job nicht gefunden? Sagen Sie uns, was Sie suchen und senden Sie uns Ihre Bewerbung!

Initiativbewerbung
  • Wir bilden Sie weiter

    Erfahren Sie mehr über unsere Arbeitsmarkt-Projekte zur beruflichen Qualifizierung und Integration arbeitssuchender Menschen.

Unser Engagement
  • Arbeitgeber

    Qualifiziertes Personal, Ausgleich von Auftragsspitzen, Expansion? Wir haben für Sie die geeigneten Mitarbeiter.

Für Arbeitgeber

In 4 Schritten zum neuen Job

  • Bewerbung

    Bewerbungsgespräch

    Vorstellung im Unternehmen

    Arbeitsvertrag

In Speyer zuhause

  • Ein Gewinn für den Arbeitsmarkt

    In der Region sind wir stark vernetzt. Zusammen mit dem VFBB (Verein zur Förderung der beruflichen Bildung e. V.) und der DIAG (Dienstleistungs-Innovations-Arbeitsvermittlungs-Gesellschaft) initiieren wir nachhaltige Arbeitsmarkt-Projekte und tragen so zur beruflichen Qualifizierung und Integration arbeitsuchender Menschen bei. Gemeinsam sind wir eine erste Adresse für Weiterbildung, Qualifizierung, Arbeitsvermittlung und Arbeitnehmerüberlassung in der Metropolregion Rhein-Neckar.

    Zu den Gesellschaftern der GABIS gehören u. a. die Stadt Speyer, die Vermögensverwaltungs- und Treuhand-Gesellschaft des Deutschen Gewerkschaftsbundes mbH sowie die Katholische und die Protestantische Gesamtkirchengemeinde Speyer. Die GABIS hat keine Gewinnerzielungsabsicht.

    Mehr über uns

Aktuelles / Presse

  • 24.10.2018

    Zielstrebig in die Ausbildung zur Altenpflegerin

    Zielstrebig in die Ausbildung zur Altenpflegerin

    „Der Anfang war sehr schwer aber aufgeben ist mir nie eingefallen“, erzählt uns Martina Jukić. Am 1. August 2018 hat sie im Caritas-Altenzentrum Heilig Geist in Frankenthal ihre 3-jährige Ausbildung zur Altenpflegerin begonnen. Am 17. Oktober 2018 besuchen wir sie und ihren Vorgesetzten, Florian Kutschke-Käß, den Leiter der Senioreneinrichtung, die über 80 vollstationäre Pflegeplätze verfügt. Die 30-jährige gebürtige Kroatin berichtet uns im Interview von ihrem Weg zum Einstieg in den Pflegeberuf, der im Februar 2018 beim VFBB e. V. in Ludwigshafen begann.

     „Schon als Kind hatte ich Interesse an medizinischen Themen“, erzählt sie. „Aber eigentlich hat mich mein Mann auf die Idee gebracht, eine Pflegeausbildung zu machen“, erzählt sie und lacht. Seit 2015 ist sie mit ihrer Familie in Deutschland, das Kind besucht mittlerweile die Grundschule. Obwohl noch einige Hürden zu nehmen sind, verfolgt sie ein klares Ziel: die 3-jährige Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin schnellst möglich beginnen und alles Notwendige dafür tun. Da sie in Frankenthal wohnt, bewirbt sie sich beim ortsansässigen Caritas-Altenpflegezentrum Heilig Geist für die Ausbildung und wird zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Heimleiter Kutschke-Käß sieht, dass noch einige Zugangsvoraussetzungen geschaffen werden müssen, deshalb liegt die Zusammenarbeit mit VFBB-Mitarbeiterin Annett Fiedler nahe. Seit 2013 kooperiert er bereits mit ihr im Projekt „Einstieg in die Pflege“. Schritt für Schritt arbeitet Annett Fiedler zusammen mit den Teilnehmenden daran, alle Zugangsvoraussetzungen zu schaffen und somit den Weg in die Pflegausbildung zu ebnen.

    weiterlesen
  • 04.09.2018

    3. Lessingstraßenfest: Bunt, unterhaltsam und gesellig

    3. Lessingstraßenfest: Bunt, unterhaltsam und gesellig

    31. August 2018: Erneut haben sich die GABIS GmbH und das GPZ (Gemeindepsychiatrisches Zentrum) als Gastgeber zusammengeschlossen und luden zum dritten Mal in Folge zum Lessingstraßenfest ein. Nachbarn, Gäste und Mitwirkende trafen sich in diesem Jahr schon wie gute Bekannte. Darunter die Akteure rund um die Soziale Stadt Speyer-West. Zwischen den Hausnummern 4 und 11 wurde die Lessingstraße zu einem Platz der Geselligkeit, Bewirtung und Begegnung.

    weiterlesen