Sozial engagiert
in Speyer
Top 100 der innovativsten mittelständischen Unternehmen Deutschlands
Slider
28.01.2013

Das Prinzip GABIS: Zeitarbeit als Brücke in den Arbeitsmarkt

Arbeitsmarktgespräch "Zeitarbeit" am 24.1.2013 in Speyer

Zum "Arbeitsmarktgespräch" hatte die GABIS GmbH (Gemeinnützige Arbeitnehmerüberlassung der Beschäftigungs-Initiative Speyer) am Donnerstag, den 24. Januar in das Gemeindezentrum St. Hedwig in Speyer West eingeladen. "Zeitarbeit" war das hochaktuelle Thema, das sowohl bundesweit als auch regional kontrovers diskutiert wird. Prof. Dr. Friedhelm Hengsbach SJ beleuchtete das Thema aus moralisch-ethischer Sicht.

Trotz seiner kritischen Haltung gegenüber Zeitarbeit im Allgemeinen bescheinigte der Jesuitenpater und Sozialethiker der GABIS GmbH anerkennend ihr gemeinnütziges Grundprinzip und ihr Engagement in arbeitsmarkt- und sozialpolitische Projekte, die Menschen über den Entleih an den Arbeitsmarkt bringen – immer mit dem Ziel der Vermittlung.

Walter Werner, zweiter VFBB-Vorstand, begrüßte und moderierte das Vortragsprogramm, in dem Vertreter aus Wirtschaft, der Agentur für Arbeit, der IG Metall und der Politik unterschiedlichste Stellung zum Thema Zeitarbeit, deren Chancen und Auswirkungen nahmen. Jürgen Czupalla, langjähriger Mitarbeiter der Agenturen für Arbeit unterschiedlichster Regionen und heutiger Chef der Agentur für Arbeit Mainz, berichtete über die gute Zusammenarbeit mit der GABIS GmbH. Mehr als ein Drittel aller Stellenangebote kämen mittlerweile von Zeitarbeitsfirmen, das mache deutlich, dass Zeitarbeit als "Brücke zum Arbeitsmarkt" funktionieren kann. Weiterhin warnte er jedoch vor dem "Drehtüreffekt", also der Gefahr der kurzen Verweildauer eines Arbeitnehmers im Verleih. Ohne equal-pay-Bezahlung seien Leih-Arbeitnehmer dauerhafte Verlierer. Seine Empfehlung: Arbeitssuchenden bei ihrem Einstieg in den Arbeitsmarkt fördern und dann über Qualifizierung dauerhaft am Kernarbeitsmarkt positionieren. Doris Barnett, MdB, stellte die politische Position der SPD dar. Menschen und ihre Arbeitskraft seien keine Ware wie Kartoffeln und Schweinebäuche. Der arbeitende Mensch habe Respekt und Anerkennung verdient, das drücke sich in Arbeitsbedingungen und auch in Arbeitsentgelt aus. Die GABIS GmbH hat das als seriöse Zeitarbeitsfirma mit ordentlichen Arbeitsbedingungen, Tarifvertrag und ihrem Selbstverständnis "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit" von Anfang an gelebt. Johannes Zehfuß, MdL, der in Vertretung für Norbert Schindler, MdB, am Arbeitsmarktgespräch teilnahm, machte die Position der DCU deutlich. Generell diene Zeitarbeit als Flexibilisierungsinstrument für Unternehmen, um Auftragsspitzen auszugleichen, dennoch müsse der Einsatz sinnvoll geregelt werden, um Missstände zu verhindern.

Karl Feldmann, Vorsitzender der Personalkomission bei Daimler Benz, Werk Wörth, betonte die langjährig gewachsenen, vertrauensvollen Beziehungen zur GABIS GmbH, die sich mit dem eqal-pay-Prinzip und dem Anschluss an den IG Metall-Tarifvertrag deutlich von Mitbewerbern abhebt. Mit aktuellen Zahlen und Statistiken zeigte Kerstin Ziegler vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) aktuelle Trends der Zeitarbeit auf, die ergänzend von Dr. Juliane Landmann, Bertelsmann Stiftung, anhand von Studien dargestellt wurden. Sowohl zwischen den Vorträgen als auch im Anschluss wurde angeregt nachgefragt und kontrovers diskutiert.

Der Unternehmensverbund VFBB e.V., GABIS GmbH und DIAG gGmbH ist ein wichtiger Akteur in der Arbeitsmarktpolitik in Speyer und der Region.Ziel ist es, mit Aktivitäten und Projekten bessere berufliche Perspektiven für arbeitssuchende und arbeitslose Menschen zu schaffen.Dabei sind gute und zukunftsfähige Arbeit und Bildung Schlüssel für die gesellschaftliche Integration.Mit einer Reihe von  Arbeitsmarktgesprächen will die GABIS GmbH einen breiten Diskurs zu aktuellen Themen mit den arbeitsmarktpolitischen Akteuren in Gang bringen,eine Plattform für die verschiedenen Blickwinkel anbieten und konkrete, innovative und richtungsweisende Perspektiven gegen Arbeitslosigkeit und Ausbildungslosigkeit aufzeigen.

Arbeitsmarktgespräche haben Tradition im Unternehmensverbund VFBB e.V., GABIS GmbH und DIAG gGmbHund werden auch künftig ein fester Bestandteil der Unternehmenspolitik sein.

Foto: © GABIS