Für Bewerber

Sie arbeiten nur in einem Unternehmen. Unser Ziel ist die dauerhafte Übernahme. Wir sind als Ansprechpartner für Sie da.

Für Bewerber

Wir fördern Ihre Fähigkeiten und Qualifikationen. Mit Ausbildungsmaßnahmen steigern wir Ihre Vermittlungschancen.

Für Bewerber

In 4 Schritten zum neuen Job!
• Bewerbung senden
• Bewerbungsgespräch führen
• beim Arbeitgeber vorstellen
• Arbeitsvertrag unterzeichnen

Sie sind hier:Home » Für Bewerber » Bewerbungstipps

Bewerbungs-Tipps

So präsentieren Sie sich richtig

Einige der nachfolgend aufgeführten Bewerbungstipps mögen selbstverständlich erscheinen, dennoch stoßen wir im Bewerberalltag immer wieder auf die gleichen, oft peinlichen Fehler. Präsentieren Sie sich optimal, damit heben Sie sich deutlich von Mitbewerbern ab und machen die beste Werbung für sich selbst.

Darauf sollten Sie achten:

1. Formulierung und Rechtschreibung
Bei eigenen Texten übersieht man gerne mal Rechtschreibfehler oder ungeschickte Formulierungen. Das passiert selbst Profis.

Unser Tipp: Drucken Sie die Bewerbung aus, lesen Sie den Text mehrmals durch und korrigieren Sie ihn. Geben Sie ihn ein oder zwei weiteren Personen zum Lesen. Sie werden Ihnen spontan sagen, wie der Text auf sie wirkt: "unangebracht", "sympatisch" oder "professionell".

2. Text-Formatierung
Überprüfen Sie, ob die Schriftarten und Schriftgrößen beim Anschreiben, Deckblatt und Lebenslauf gleich sind. Klar strukturierte Texte lesen sich leichter, verzichten Sie deshalb auf unnötige Formatierungen wie "fett" oder "kursiv".

3. Aktuelles Datum
Der Klassiker: Sie schreiben Ihre Bewerbung, senden sie aber erst ein paar Tage später ab, ohne das Datum zu aktualisieren. Denken Sie dran: Die Personalabteilung achtet auf solche Details!

4. Richtige Angaben
Einmal erarbeitete Bewerbungsunterlagen können bei Bedarf schnell aktualisiert werden. Häufiger Fehler dabei: Im Anschreiben wird Firma, Ansprechpartner oder Stellenbeschreibung nicht korrigiert. Genauigkeit und Gewissenhaftigkeit sind Tugenden, die in jedem Beruf gerne gesehen sind. Hier Fehler zu machen, führt sicher auf den "Absage-Stapel".
Deshalb: Gute Kontrolle führt zum Erfolg!

5. Motivation zwischen den Zeilen
Stellen Sie sich beim Formulieren Ihren Traumjob vor und denken Sie daran, wie es sein wird, in diesem Unternehmen zu arbeiten. Falls Sie sich damit schwer tun, holen Sie sich Hilfe. Fragen Sie Bekannte oder Freunde nach Rat, die mit ihrer Bewerbung erfolgreich waren. Recherchieren Sie im Internet, es gibt zahlreiche Formulierungshilfen, die Sie benutzen können. Suchen Sie jedoch genau aus, was gut zu Ihnen passt. Der Personalbearbeiter wird Ihre Motivation zwischen den Zeilen lesen - überzeugen Sie ihn!

6. Unterschrift
Die Unterschrift macht´s amtlich - und das nicht nur bei schriftlichen Bewerbungen. Auch wenn Sie die Dokumente per Pdf versenden, verleiht die eingescannte Unterschrift dem Anschreiben eine persönliche Note.

7. Professionelles Bewerbungsfoto
Zeigen Sie sich von Ihrer besten Seite. Ihr Bewerbungsfoto sollten Sie immer von einem professionellen Fotografen machen lassen, der weiß, für welche Stelle Sie sich bewerben möchten. Er wird Sie richtig beraten und im besten Licht erscheinen lassen. Ihr Foto sollte möglichst aktuell sein: Gleiche Frisur, gleiche Brille, etc., damit Sie im Bewerbungsgespräch wiedererkannt werden. Die Kosten dafür sind eine sinnvolle Investition in Ihre berufliche Zukunft - und steuerlich absetzbar.

Unser Tipp: Eingescannte Fotos sind meist von schlechter Qualität. Lassen Sie sich deshalb Ihr Bewerbungsfoto auch digital aushändigen. Das kostet meist nur eine kleine Gebühr, hat aber den Vorteil, dass Sie es auch für Online- oder E-Mail-Bewerbungen parat haben. So können Sie schnell auf Stellenausschreibungen reagieren.

8. Eindeutige Dateinamen
Achten Sie auf sinnvolle Dateinamen, sowohl bei Pdfs als auch beim Bewerbungsfoto. Idealerweise benennen Sie Ihr Foto nach dem Schema: vorname.nachname.jpg. Die Zuordnung zur Bewerbung ist somit eindeutig und unverwechselbar. Beim Personalbearbeiter punkten Sie mit Kompetenz.

9. Seriöse E-Mail-Adresse
Private Mailadressen können schnell unseriös wirken oder ungewollte Rückschlüsse auf Ihr Privatleben zulassen. Deshalb sollten Sie in Ihren Bewerbungen immer eine seriöse E-Mail-Adresse angeben. Falls nötig, legen Sie sich extra für Bewerbungen eine nach diesem Schema an:
vorname.nachname@...... 
Dies entspricht dem Standard in Unternehmen und wird von Bewerbern erwartet. Bleiben Sie also sachlich.